Kurt-Magnus-Preis des NDR für Stefan Eilts

Geschrieben von am 3. April 2014 in Jobs & Karriere, Personalien | Kommentieren

Stefan Eilts, ehemaliger Reporter bei Radio Q, hat heute einen der renommierten Kurt-Magnus-Preise erhalten. Der Kurt-Magnus-Preis wird alljährlich von der Dr.-Kurt-Magnus-Stiftung verliehen. Die Stiftung fördert qualifizierte Nachwuchskräfte des deutschen Hörfunks.



Wibke Harms in der Tagesschau zu den Mehrkosten beim Hauptstadtflughafen BER

Geschrieben von am 15. January 2013 in Jobs & Karriere, Personalien | Im Moment keine Kommentare.

Früher Q90,9, heute in der Tagesschau:

Wibke Harms in der Tagesschau

Hier geht es zum Beitrag auf tagesschau.de

Hörfunk mit Herzblut

Geschrieben von am 16. April 2011 in Jobs & Karriere, Neues von Radio Q | Im Moment keine Kommentare.

…so der Titel eines Artikels in der aktuellen Ausgabe der WWU-Zeitschrift “Wissen und leben”. Mit Sätzen wie diesem hier:

“Die Lehrzeit bei Radio Q bringt neben lebenspraktischen Erfahrungen auch Qualifikation für den späteren Berufseinstieg mit sich und ist oft der erste Schritt in die große Radiowelt.”

Mehr dazu hier.

“Emotional schon auf verloren eingestellt”

Geschrieben von am 19. December 2010 in Neues von Radio Q, Personalien | Im Moment keine Kommentare.

Bei der Verleihung der Campusradiopreise 2010 hat Radio Q einen Anerkennungspreis eingeheimst. Henrik Kipshagen und Philipp Spreckels gewannen den Preis für einen Beitrag über die Geschichte der Grenzregion zwischen Afghanistan und Pakistan – nachzulesen in der Münsterschen Zeitung.

Lesehinweis: “Vier Moderatoren für fünf Tage Programm”

Geschrieben von am 11. September 2010 in Neues von Radio Q | Im Moment keine Kommentare.

Daniel Meyer von Radio Q war in der vergangenen Woche gemeinsam mit Vertretern von Mephisto in Leipzig und Kölncampus in der Sendung “Campus und Karriere” im Deutschlandfunk zu hören. Thema: Personalmangel bei Campusradios. Das vollständige Interview findet sich auf der Seite vom Deutschlandfunk, hier ein Zitat:

“Letzte Woche, da sah es ziemlich, ziemlich düster aus, da waren hier in der Redaktion am Tag, weiß ich nicht, zwei, drei Leute. Wir haben insgesamt, wir haben mal durchgezählt, vier Moderatoren für fünf Tage Programm die Woche, und da sah es sehr eng aus.”

Der Beitrag trägt den Titel: “Vier Moderatoren für fünf Tage Programm“.

Lesehinweis: Radio Q hat ein neues Logo

Geschrieben von am 4. June 2010 in Neues von Radio Q | Im Moment keine Kommentare.

Aus “Münstersche Zeitung” vom 4. Juni 2010:

“Nach dem Streit hat Radio Q jetzt dieses neue Logo

MÜNSTER Der Campus-Radiosender “Radio Q” hat ein neues Logo. Sieben Stationen des Lokalradios NRW hatten wegen Ähnlichkeiten des Schriftzuges eine Klage angedroht. Der neue ist dem alten ähnlich – von der Gegenseite wurde er aber schon akzeptiert. Deren Geschäftsführung unterbreitete sogar ein Hilfsangebot.”

Weiterlesen: hier!

Abgemahnt: Radio Q muss sein Logo ändern

Geschrieben von am 21. May 2010 in Neues von Radio Q | Im Moment keine Kommentare.

Na, da ist ja gut, dass der Förderverein es bislang nicht auf die Reihe bekommen hat, dass Radio-Q-Logo auf dieser Seite zu aktualisieren. Denn Radio Q ist seit dieser Woche ohne Logo.

Der Grund ist eine Abmahnung von der Radiogesellschaft ams aus Ostwestfalen. Die Betreibergesellschaft von Radio Bielefeld, Radio Gütersloh, Radio Herford 94,9, Radio Hochstift, Radio WAF, Radio Westfalica und Radio Lippe vertritt die Meinung, dass das gerade gelöschte Q-Logo den Logos der eigenen Sender zu ähnlich ist.

So, wie sich die Sachlage nach diversen Blogeinträgen liest (man korrigiere mich, wenn ich falsch liege), hat die ams einen Anwalt (dauer-)beauftragt, die Wahrung der eigenen Markenrechte zu überwachen – der Anwalt wird aktiv, wenn ein neues Logo angemeldet wird oder ihm vergleichbares ins Auge springt (was nicht angemeldet wird – wie bei Radio Q). Radio Q hat nach Eintreffen eines entsprechenden Schreibens das Logo von der eigenen Webseite etc. entfernt – der angedrohte Streitwert von 25.000 Euro ist für den Sender existenzbedrohnend. Offenbar sind durch das schnelle Reagieren keine Kosten für den Sender entstanden – bis eben auf diverse Materialien wie Kugelschreiber, Flyer etc., die jetzt nicht mehr verwendet werden dürfen.

Womit man bei der ams wohl nicht gerechnet hat: Seitdem Daniel Fiene darüber gebloggt hat (Link s.u.), ist ein sogenannter Shitstorm über die ams hereingebrochen. Seit zwei Tagen etwa quirlen die Facebook-Fan-Seiten von Radio Gütersloh und Radio Bielefeld vor Kommentaren nur so über, diverse Blogs berichten und selbst die “Münstersche Zeitung” hat die Geschichte schon aufgegriffen.

Der Vorwurf der Netzgemeinde: Das Vorgehen der ams ist absolut unverhältnismäßig und ein Anruf vorher hätte genügt und Stil bewiesen. Oder, wie Stephan LH auf der Facebook-Seite von Radio Gütersloh kommentiert: “Wie wär’s wenn Q einfach sein altes Logo behalten darf? Und wir vergessen die ganze Sache? Hmm?”

Gegenwärtig ist der Stand der Entwicklung so: Radio Q hat das Logo entfernt und angekündigt, es in veränderter Form weiter zu nutzen. Es gibt eine erste Stellungnahme von der ams (kommentiert bei Daniel Fiene), die im Netz aber ebenfalls kritisch diskutiert wird (“‘Als kleine, fragile Lokalradios, die sich ausschließlich aus Werbeeinnahmen und Sponsorings finanzieren müssen, reagieren wir darauf aus Selbstschutz allergisch.’ Ich fang gleich an zu weinen.”).

Hier gibt es eine Reihe von Links zum Thema, wer sich informieren will:

www.mywebwork.de, 19.5.2010: “privatsender-kette mahnt campusradio ab – wie radio waf, radio gütersloh, radio bielefeld und co. auf den nachwuchs pfeifen” – Daniel Fiene zeigt beide Logos im Vergleich und sammelt erste Presselinks.

indiskretionehrensache.de 20.5.2010 (Thomas Knüwer): “Die fröhlichen Abmahner von Radio Waf & Co.

Münstersche Zeitung, 21.5.2010: “Klagedrohung – Warum sich Radio Q nicht wehrt

www.ingeseibel.de: “Aufregung um ein kleines Logo – oder: Lasst uns besser reden…

www.2muchin4mation.com: “Der Logostreit auf den Facebookseiten von Radio Bielefeld & Radio Gütersloh

Hier geht’s zur Facebook-Fan-Seite von Radio Gütersloh.

Hier geht’s zu der Facebook-Fan-Seite von Radio Bielefeld.

Hybrid 2010 Task Force

Geschrieben von am 11. November 2009 in Sonstiges | Im Moment ein Kommentar.

Auch im Jahr 2010 wollen die ehemaligen Radio Q Mitarbeiter in Gestalt des Fördervereins wieder einen aktiven Q Mitarbeiter mit dem Hybrid-Preis ausgezeichnen. Wie ich auf der letzten Sitzung des Fördervereins angeboten habe, werde ich das weitere Vorgehen ein wenig in die Hand nehmen.

Fragen wie: “Soll es eine Jury geben oder solle alle ehemaligen in einer Online-Abstimmung die Möglichkeit zur Teilnahme am Auswahlverfahren erhalten?” oder “Wann soll der Hybrid künftig vergeben werden? Immer am Q-Geburtstag? Immer am Sonntag nach dem Q-Geburtstag?” soll die Hybrid Task Force klären, zu deren Bildung ich hiermit herzlich einlade.

Bitte schickt mir eine email an info@tiemann.tv wenn ihr Lust habt bei der Task Force dabei zu sein; mit den Interessierte werde ich dann per Doodle einen Termin im Januar für ein erstes Treffen vereinbaren.

Wer nicht mit in die Task Force kommen kann oder mag, aber dennoch Ideen zur weiteren Vergabe des Hypbrids beisteuern möchte, ist ebenfalls herzlich eingeladen mir diese zu schicken.

“Gute Pointen gab es bei diesem gelungenen Cubarett-Auftakt reichlich”

Geschrieben von am 4. November 2009 in 10 Jahre Radio Q | Im Moment keine Kommentare.

Die Westfälischen Nachrichten fanden die neue Kabarettreihe u.a. von Christoph Tiemann und Radio Q gelungen – nachzulesen hier.

10 Jahre Radio Q

Geschrieben von am 3. November 2009 in 10 Jahre Radio Q | Im Moment keine Kommentare.

Am 18. Oktober wurde Radio Q 10 Jahre alt. Ein würdiges Ereignis, das wir schon am Tag davor ausführlich begingen. Im Netz finden sich dazu mehrere Berichte:

Daniel Fiene hat seinen Beitrag für die Festschrift über das digitale Studio ins Netz gestellt, außerdem den Vortrag von Uni-Rektorin Prof. Ursula Nelles, die die Teilnehmer des LfM-Campusradiotags begrüßt und dabei auch den 10. Geburtstag von Radio Q nicht unerwähnt lässt.

Vorab berichtete bereits Echo Münster über den Geburtstag.