Radio-Q-Mitarbeiter als Medientrainer

Geschrieben von am 4. March 2009 in Jobs & Karriere, Neues von Radio Q | Kommentieren

Die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen hat eine Reihe von Radio-Q-Mitarbeitern zu Medientrainern ausgebildet. Sie dürfen in ihrer Funktion Bürgerfunker ausbilden. Wer in Seminaren bei den Medientrainern einen Radiopass erwirbt, darf Bürgerfunk machen. So sieht in Kürze das Konzept der LfM aus.

Bei Radio Q wurden bisher Daniela Eschkotte, Stephan Musholt, Maleen Mohr und Maria Zimmerer zu Medientrainern ausgebildet. In einer dritten Ausbildungswelle sollen ab dem Frühjahr weitere Radio-Q-ler zu zertifizierten Medientrainern werden. Sie dürfen dann Schulprojekte begleiten sowie Zertifikationskurse und Schulungen für sämtliche Bürger und natürlich auch Radio-Q-Mitarbeiter anbieten.

In den Zertifikationskursen vermitteln die Trainer Grundlagen der Radioproduktion und unterstützen die Kursteilnehmer bei der Produktion eines ersten eigenen Radiobeitrags. Mit erfolgreicher Kursteilnahme
erwerben die Teilnehmer den offiziellen NRW-Radiopass, die rechtliche Voraussetzung, Bürgerfunk zu machen. Aus einem Kurs von Daniela Eschkotte etwa ist bereits eine Bürgerfunksendung entstanden, die Ende Dezember 2008 im Bürgerfunk ausgestrahlt wurde.

Bisher fanden bei Radio Q vier Zertifikationskurse für Bürgerfunker ohne Vorkenntnisse statt. Die Teilnehmer wurden durch Anzeigen in Zeitschriften wie der Nanu, der Nadann und Ultimo sowie durch Flyer und Aushänge angeworben. Speziell für die Medientrainer der Campusradios wurde von Stephan Musholt eine eigene Homepage eingerichtet, über die sich Interessenten informieren und zu den Kursen anmelden können.

Das Interesse an den Kursen ist zum jetzigen Zeitpunkt sehr hoch, so dass für anstehende Kursangebote im März und April bereits viele Teilnehmer gewonnen werden konnten. Insgesamt sind bis Mai 2009 fünf weitere Zertifikationskurse für Bürgerfunker ohne Vorkenntnisse sowie zwei eintägige Kurzzertifikationskurse und zwei Schulungen (Interviewtraining und Reportage) beantragt worden.

Radio Q kann aus mehreren Gründen von den Kursen profitieren: Viele Personen werden durch die Kursausschreibungen zusätzlich auf Radio Q aufmerksam. Außerdem wird die Ausbildung bei Radio Q durch die Q-Medientrainer qualitativ aufgewertet. Schließlich stellt die Q-Ausbildung eine gute Basis dar, um mit den erworbenen Kenntnissen später als Medientrainer zu arbeiten. Darüber hinaus bekommt Radio Q für die fünftägigen Zertifikationskurse eine Gebühr für die Nutzung der Räumlichkeiten und der Technik.

Zudem zeichnet sich ab, dass Studierende, welche die Zertifikationskurse absolvieren, als Mitarbeiter bei Radio Q verbleiben. Mit den Medientrainern lassen sich in Zukunft vielleicht auch zusätzliche Projekte an Uni und FH durchführen. Interesse an einer Zusammenarbeit im Rahmen von Schulprojekten wurde von der Abteilung Medienpädagogik der WWU bereits bekundet. Diese und andere Möglichkeiten sollten in Zukunft konkretisiert und realisiert werden, da durch stärkere Vernetzungen der Bildungswert eines Campusradios zusätzlich erhöht werden könnte.

(Auszug aus dem Geschäftsbericht 2008/09)

Comment Closed

Comments on Radio-Q-Mitarbeiter als Medientrainer are now closed.

Subscribe

Follow comments by subscribing to the Radio-Q-Mitarbeiter als Medientrainer Comments RSS feed.

More

Read more posts by