Abgemahnt: Radio Q muss sein Logo ändern

Geschrieben von am 21. May 2010 in Neues von Radio Q | Kommentieren

Na, da ist ja gut, dass der Förderverein es bislang nicht auf die Reihe bekommen hat, dass Radio-Q-Logo auf dieser Seite zu aktualisieren. Denn Radio Q ist seit dieser Woche ohne Logo.

Der Grund ist eine Abmahnung von der Radiogesellschaft ams aus Ostwestfalen. Die Betreibergesellschaft von Radio Bielefeld, Radio Gütersloh, Radio Herford 94,9, Radio Hochstift, Radio WAF, Radio Westfalica und Radio Lippe vertritt die Meinung, dass das gerade gelöschte Q-Logo den Logos der eigenen Sender zu ähnlich ist.

So, wie sich die Sachlage nach diversen Blogeinträgen liest (man korrigiere mich, wenn ich falsch liege), hat die ams einen Anwalt (dauer-)beauftragt, die Wahrung der eigenen Markenrechte zu überwachen – der Anwalt wird aktiv, wenn ein neues Logo angemeldet wird oder ihm vergleichbares ins Auge springt (was nicht angemeldet wird – wie bei Radio Q). Radio Q hat nach Eintreffen eines entsprechenden Schreibens das Logo von der eigenen Webseite etc. entfernt – der angedrohte Streitwert von 25.000 Euro ist für den Sender existenzbedrohnend. Offenbar sind durch das schnelle Reagieren keine Kosten für den Sender entstanden – bis eben auf diverse Materialien wie Kugelschreiber, Flyer etc., die jetzt nicht mehr verwendet werden dürfen.

Womit man bei der ams wohl nicht gerechnet hat: Seitdem Daniel Fiene darüber gebloggt hat (Link s.u.), ist ein sogenannter Shitstorm über die ams hereingebrochen. Seit zwei Tagen etwa quirlen die Facebook-Fan-Seiten von Radio Gütersloh und Radio Bielefeld vor Kommentaren nur so über, diverse Blogs berichten und selbst die “Münstersche Zeitung” hat die Geschichte schon aufgegriffen.

Der Vorwurf der Netzgemeinde: Das Vorgehen der ams ist absolut unverhältnismäßig und ein Anruf vorher hätte genügt und Stil bewiesen. Oder, wie Stephan LH auf der Facebook-Seite von Radio Gütersloh kommentiert: “Wie wär’s wenn Q einfach sein altes Logo behalten darf? Und wir vergessen die ganze Sache? Hmm?”

Gegenwärtig ist der Stand der Entwicklung so: Radio Q hat das Logo entfernt und angekündigt, es in veränderter Form weiter zu nutzen. Es gibt eine erste Stellungnahme von der ams (kommentiert bei Daniel Fiene), die im Netz aber ebenfalls kritisch diskutiert wird (“‘Als kleine, fragile Lokalradios, die sich ausschließlich aus Werbeeinnahmen und Sponsorings finanzieren müssen, reagieren wir darauf aus Selbstschutz allergisch.’ Ich fang gleich an zu weinen.”).

Hier gibt es eine Reihe von Links zum Thema, wer sich informieren will:

www.mywebwork.de, 19.5.2010: “privatsender-kette mahnt campusradio ab – wie radio waf, radio gütersloh, radio bielefeld und co. auf den nachwuchs pfeifen” – Daniel Fiene zeigt beide Logos im Vergleich und sammelt erste Presselinks.

indiskretionehrensache.de 20.5.2010 (Thomas Knüwer): “Die fröhlichen Abmahner von Radio Waf & Co.

Münstersche Zeitung, 21.5.2010: “Klagedrohung – Warum sich Radio Q nicht wehrt

www.ingeseibel.de: “Aufregung um ein kleines Logo – oder: Lasst uns besser reden…

www.2muchin4mation.com: “Der Logostreit auf den Facebookseiten von Radio Bielefeld & Radio Gütersloh

Hier geht’s zur Facebook-Fan-Seite von Radio Gütersloh.

Hier geht’s zu der Facebook-Fan-Seite von Radio Bielefeld.

Comment Closed

Comments on Abgemahnt: Radio Q muss sein Logo ändern are now closed.

Subscribe

Follow comments by subscribing to the Abgemahnt: Radio Q muss sein Logo ändern Comments RSS feed.

More

Read more posts by